Welcome!

Wireless Authors: Yeshim Deniz, John Gentry, Shelly Palmer, Liz McMillan, RealWire News Distribution

News Feed Item

GSMA überreicht KT und SK Telecom den 2013 Chairman's Award

-- Der prestigeträchtigste Preis der GSMA anerkennt die Führungsrolle der koreanischen Betreiber bei mobiler NFC

BARCELONA, Spanien, 25. Februar 2013 /PRNewswire/ -- Die GSMA gab heute bekannt, man habe die beiden koreanischen Mobilfunkbetreiber KT Corporation und SK Telecom als Empfänger des 2013 GSMA Chairman's Award nominiert. Der im Jahr 1996 gegründete Chairman's Award ist die prestigeträchtigste Auszeichnung der GSMA und wird als besondere Anerkennung von Beiträgen zum Wachstum und zur Entwicklung der Mobilfunktechnik in der Welt verliehen. In diesem Jahr werden SK Telecom und KT für ihre bahnbrechende Tätigkeit und Führungsrolle bei der Akzeptanz von SIM-gestützten Nahfeldkommunikationsdiensten (NFC) geehrt.

„KT und SK Telecom stehen bei der weltweiten Kommerzialisierung von NFC an vorderster Front und waren seit dem Anfang Impulsgeber bei der Einführung von NFC im Finanzökosystem", sagt Franco Bernabe, Chairman der GSMA sowie Chairman und CEO der Telecom Italia Group. „Diese Bemühungen führten nicht nur zu einer explosionsartigen Nachfrageentwicklung bei nationalen NFC-gestützten Dienstleistungen, sondern sie stellten ebenfalls die Führungsposition des Landes bei der weltweiten Annahme eines einheitlichen Standards für mobile NFC sicher. Im Namen der GSMA und der gesamten Mobilfunkbranche spreche ich SK Telecom und KT meine Anerkennung für ihren Geist der Zusammenarbeit und das Engagement bei der Entwicklung von mobilen Dienstleistungen aus, die das Leben der Menschen überall verbessern."

NFC ermöglicht eine breite Palette an neuen Anwendungen für Verbraucher, wie z. B. mobiles Ticketing im öffentlichen Verkehr, Austausch von Informationen und Inhalten, kontrollierten Zugang zu Fahrzeugen, Wohnraum, Hotels, Büros, Parkplätzen und viele mehr. Mit mehr als 21 Millionen SIM-gestützten NFC-Telefonen sind Südkoreaner überzeugte Nutzer von NFC, die ihre Smartphones für den Kauf von Waren in Geschäften und Straßenmärkten, die Bezahlung der Fahrkosten in öffentlichen Verkehrsmitteln und für den Zugang zu Gebäuden verwenden.

Die beiden Betreiber haben erhebliche Anstrengungen und finanziellen Aufwand auf sich genommen, um die Kompatibilität der NFC-Technologien in ihrem Heimatmarkt und in der gesamten Welt sicherzustellen. Bereits 2007 übernahm KT die Führerschaft bei einer Reihe von Projekten für den Zahlungsverkehr, welche die GSMA für die Entwicklung eines einheitlichen, weltweiten Ansatzes bei kontaktloser Zahlung mithilfe von Mobilfunk eingeleitet hatte, und bei denen die SIM-Karte als bevorzugtes Speichermedium für Zahlungsanwendungen verwendet wurde. SK Telecom hat in den vergangenen Jahren eine ähnlich führende Rolle als NFC Global Project Leader im mobilen NFC-Programm der GSMA eingenommen.

SK Telecom und KT haben sich dabei einigen der wohl komplexesten unternehmerischen und technischen Herausforderungen gestellt, die für die erfolgreiche Konvergenz von Mobil- und Finanzdienstleistungen erforderlich waren, und haben gleichzeitig den Konsens untereinander, unter Regulierungsbehörden, Telefonherstellern, Zahlungskarten- und Finanzdienstleistern sowie Ausrüstern von Verkaufsstellen vorangetrieben. Mithilfe dieser Bemühungen, insbesondere bei der Umsetzung internationaler Interoperabilität mobiler NFC-Dienste, haben die Betreiber die Anfänge des mobilen Handels geprägt. Im mobilen NFC-Programm der GSMA teilen KT und SK Telecom weiterhin ihr Fachwissen und ihre Erfahrung mit ihren Gegenparteien in Asien, Europa und im Rest der Welt.

„Wir sind überzeugt davon, dass die NFC-Technologie das Leben unserer Kunden bereichert, da sie ein problemloses Medium für die Durchführung von Finanztransaktionen und den sicheren Austausch von Informationen bereitstellt, und ebenso eine wichtige Rolle für den gerechten Zugang zu sicherem mobilem Banking und Geldtransferservices in den Entwicklungsländern spielt", erklärt Suk-chae Lee, Chairman und CEO der KT Corp. „Dieser Preis ist eine hohe Anerkennung für KTs Bemühungen seit dem Anfang bei der weltweiten Annahme eines einheitlichen Standards für NFC-Zahlungen, als wir das Pay-Buy-Mobile Project [Projekt für mobiles Zahlen und Kaufen] der GSMA leiteten und 2007 erfolgreich den ersten NFC-gestützten, weltweiten Zahlungsdienst vorstellten. KT wird auch weiterhin die Innovation bei NFC-gestützten Diensten vorantreiben und zur Ausweitung des globalen NFC-Ökosystems beitragen."

Sung Min Ha, President und CEO von SK Telecom meinte: „Es ist wirklich eine große Ehre, den GSMA Chairman's Award zu erhalten, da er die laufenden Bemühungen und das Engagement von SK Telecom für die Verbesserung des Lebens der Menschen durch innovative Technologien und Dienstleistungen anerkennt. SK Telecom wird auch weiterhin eng mit der GSMA zusammenarbeiten und sich aktiv an ihren Initiativen und Programmen beteiligen. Gleichzeit werden wir unsere Bemühungen verdoppeln, eines der einflussreichsten Unternehmen der Welt bei der Einführung von hochmoderner IKT zu sein, die ihren Kunden noch mehr Wert und Annehmlichkeiten bietet."

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der Mobilfunkanbieter weltweit. Aus mehr als 220 Ländern vereint die GSMA nahezu 800 der weltweit führenden Mobilfunkbetreiber mit über 230 Unternehmen aus vor- und nachgelagerten Branchen im mobilen Ökosystem, darunter Mobiltelefonhersteller, Softwareunternehmen, Ausrüstungsanbieter und Internetunternehmen sowie Organisationen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen, wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com oder das Onlineportal der Mobilfunkbranche, Mobile World Live, unter www.mobileworldlive.com

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.